Plauderei über eine Treppe

Treppe Samos

Was macht man, wenn man ein Restaurant auf dem Hochplateau eines kleines Berges hat, das Hochplateau verkehrstechnisch in keiner Weise erschlossen ist, die touristischen Gäste keine Bergsteiger sind und man selbst ein geschäftstüchtiger Grieche ist?

Man baut eine Treppe, die den Gästen den Aufstieg zu den gastronomischen Genüssen des Etablissements ermöglicht.

Gesagt, getan!
Das Bild entstand auf der Insel Samos, die selbstgebaute Treppe führt zum Restaurant des cleveren Gastronomen und das Abenteuer beginnt schon beim Aufstieg.

Besonders reizvoll sind die Begegnungen von Touristinnen und Touristen beim jeweiligen Auf- und Abstieg. Nur mit intensivstem Hautkontakt kommt man aneinander vorbei, will man sein Leben nicht gefährden.

Trotzdem soll es Touristen geben, die gerade deswegen den Auf- und Abstieg mehrmals am Tage wagen, um ihr asketisches Single-Dasein zu beenden.

Treppe

Das Ganze ist zu sehen auf der Insel Samos in Griechenland bei den Wasserfällen von Potami.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.