Russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt aus Rindertalg

Mathildenhoehe

Mein Großvater Wilhelm Scheufler war bis zur Ausbombung im 2. Weltkrieg in Darmstadt Metzgermeister mit eigenem Laden in der Gerviniusstrasse 54. Die Metzgerei war schon mehrere Generationen im Besitz der Familie Scheufler.

Mein Großvater war 1928 Schüler der Fleischerschule in Ludwigshafen. Im Mai 1928 hat er als Wettbewerbsbeitrag für seine Schule die Russische Kapelle auf der Darmstädter Mathildenhöhe aus Rindertalg nachgebildet.  Das oben gezeigte Foto zeigt seine Arbeit, die damals viel Aufsehen und Anerkennung fand.

Das Foto stammt ausnahmsweise einmal nicht  von mir, sondern ist eine historische Aufnahme,  die mein Großvater Wilhelm Scheufler damals gefertigt hat.

Wer mehr über das Schicksal meines Großvaters erfahren mag, wird hier fündig!

3 Antworten auf „Russische Kapelle auf der Mathildenhöhe in Darmstadt aus Rindertalg“

Schreibe einen Kommentar zu Frank Heinrich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.