Warum unsere Eltern uns sonntagsmittags immer ins Kino geschickt haben?

Sonntags nach dem Mittagessen haben meine Eltern meinen Bruder Andreas und mich immer ins Kino geschickt.

Um 13.30 Uhr begann die Vorstellung im Kino Hansa, sie dauerte mit dem Vor- und Nachlauf etwa 2 Stunden.

Das Hansa Kino war in Darmstadt an der Frankfurter Straße 68 und hatte etwa 440 Sitzplätze. Das Kino wurde 1950 eröffnet und hatte dort bis 1971 seinen Sitz. Heute hat dort ein kleiner Supermarkt seine Heimat gefunden.

Wir sind gerne in die Sonntagsmittagsvorstellung, der Eintritt kostete 50 Pfennig und das Kino war bis auf den letzten Platz gefüllt mit lauter Kindern, die von ihren Eltern mal ins Kino geschickt wurden.

Da liefen dann so Filme wie Godzilla, King Kong,  Frankenstein und die Monster aus dem All, Godzilla und die Urweltraupen und natürlich alle Winnetou Filme. Wir Kinder waren von den Filmen total begeistert, Fernsehen war für uns noch eine Ausnahme (Ende 50/Anfang 60ere Jahre) und man war noch überhaupt nicht anspruchsvoll.

Im Kino während der Vorführung hat man sein eigenes Wort nicht verstanden, aller haben rumgeschrien, faxen gemacht oder sind herumgelaufen. 

Am tollsten fand ich immer, wenn die Kavallerie den Siedlern beim Indianerüberfall zur Hilfe gekommen sind. Schon von weit hinten hört man das Angriffssignal (bitte Ton einschalten)

und die Soldaten reiten im gestreckten Galopp zur Wagenburg der Siedler. Dann gab es im Saal kein halten mehr,  440 Kinder schrien vor Begeisterung, konnten nicht mehr still sitzen und standen auf den Sitzen .

Was haben wir da mit gefiebert und ich gebe zu, noch heute läuft mir ein Schauer über den Rücken, wenn mir eine solche Szene irgendwo begegnet.

Was gibt es denn schöneres, als in einer Klemme zu stecken und von einer Abteilung der Kavallerie gerettet zu werden. Leider passiert das in den letzten Jahren immer seltener und ich muss mich bei all meinen Sorgen mit der Erinnerung an die rettende Kavallerie begnügen.

Nach gut zwei Stunden sind wir glücklich und mit geröteten Backen wieder nachhause gekommen, wo uns unsere Eltern mit ebenfalls geröteten Backen wieder empfangen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.