Habitatbäume – Habitaträume II

Hier an der Grenze zwischen kultiviertem Park und ungestümen Wildwuchs kann man die Kraft der Natur ahnen, wenn man sie nur lässt.Die Natur lässt sich in ihrem Plan nicht auf Dauer reglementieren. Hier sehen wir die Entwicklung bis zum 7.6.2019

Es bleibt spannend, wie die Entwicklung mitten in der Stadt weiter ihren Lauf nimmt. Ich werde sporadisch davon berichten.

Mein erster Beitrag zu diesem Thema und zu dieser Stelle im Herrngarten in Darmstadt stammt vom 10.4.2019.

Ein Klick auf diesen Link führt zu dem damaligen Beitrag mit dem gleichen Thema.

Ein Beitrag zum Thema „mensch-frisst-natur-natur-frisst-mensch“ ist unter diesem Link zu finden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.