Was ist der Unterschied zwischen Eule, Uhu und Kauz?

Eulen können ihren Kopf um 270 Grad drehen.

Das ist fast eine ganze Kopfdrehung und für einen Menschen unmöglich.

Nein, ich lüge, beim Horror-Film „Der Exorcist“ habe ich bei dem besessenen Kind eine 360 Grad Drehung des Kopfes gesehen. Diese Szene verfolgt mich bis heute im Schlaf. Normale Menschen wie Sie und ich schaffen gerade mal 60 bis 70 Grad.

Das reicht gerade mal, um auf der Strasse nach rechts und links zu schauen, ob denn ein Auto kommt, wenn man die Strasse überqueren möchte!

Es gibt Uhus, Eulen und Käuzchen und ich behaupte einfach mal, dass nur die wenigsten den Unterschied kennen. Stimmt’s?

Zunächst einmal, die Eulen sind der Oberbegriff und Unterfamilien der Eulen sind der Uhu und der Kauz. Die Eulen gehören zur Gattung der Vögel! Es gibt ca. 200 verschiedene Arten der Eulen.

Der Uhu ist das größte Tier der Eulen und der Sperlingskauz das Kleinste. Allen gemeinsam ist, dass diese feststehende Augen haben, so erklärt sich auch die Notwendigkeit des großen Wendekreises des Kopfes.  Eulen sind nacht- bzw. dämmerungsaktiv, nur wenige Arten jagen auch am Tage!

Der Namensunterschied zwischen Uhu und Kauz ist ihrem unterschiedlichen Ruf geschuldet. Der Uhu ruft ein langgezogenes „Uhuuuu   Uhuuu Uhuuu“ während der Kauz einen kurzen markanten Ruf hat.

Eulen nehmen nur lebende Nahrung zu sich, die sie sich selbst erjagt haben. Aas lehnen sie ab. Kleine Säugetiere wie Eichhörnchen, Mäuse, Kaninchen und Igel sind ihre Hauptspeisen, aber wenn sich die Gelegenheit bietet, kommen auch Insekten, Würmer, Fische, Schlangen und Fledermäuse als Nahrung infrage.

Die Nahrung wird ganz oder in großen Stücken verschlungen und ca. 7 bis 17 Stunden später werden die unverdaulichen Bestandteile wieder ausgewürgt. Es handelt sich um die Haare und Knochen von Mäusen, Federn von Vögeln oder die Panzer von Insekten usw. Diese ausgespienen Rest nennt man Gewölle, es  sind sogenannte „Speiballen“.

Die Eulen gelten als Symbol der Weisheit, so hat die griechische Mythologie die Eule als Symbol für Weisheit auserkoren. Nach den alten Überlieferungen soll Athene, die Göttin der Weisheit und Namensgeberin von Griechenlands Hauptstadt Athen, stets mit einer Eule als Begleiterin unterwegs gewesen sein.

Im europäischen Mittelalter hingegen wird die Eule als Symbol für den nahenden Tod und als Begleiterin von bösen Zauberern sowie Hexen gefürchtet. Das mag daran liegen, dass sie nachtaktiv sind und auch gerne in Ruinen, Kirchen und alten Bäumen auf ihre Beute warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.